);

Cy Twombly: Roses

Cy Twomblys Rosen nehmen einen prominenten Part im Museum Brandhorst in München ein. Cy Twombly (1928 – 2011) hat den Rosenzyklus 2008 eigens für das Museum konzipiert. Großflächige, farbintensive Bilder gestalten den zentralen Raum im Obergeschoss des Gebäudes. Abstrakte Rosenblüten, die mit Versen von Rainer Maria Rilke, Ingeborg Bachmann, T. S. Elliot, Patricia Waters und Emily Dickinson versehen sind. Sie versinnbildlichen Lust, Schmerz und poetische Schönheit.

Cy Twombly, der aus seinem Heimatland USA emigrierte und sich in Italien niederließ, war ein literarisch bewanderter Maler. Seine Arbeit ist auch zu verstehen als eine Verschmelzung von Malerei und Poesie.

Die Rosenbilder von Cy Twombly - großflächige, farbintensive Bilder, zu sehen im Museum Brandhorst in München

Cy Twombly: „Roses“ (2008)

„Roses“ von Cy Twombly ist dauerhaft im Obergeschoss des Museum Brandhorst in München zu sehen. Neben den Rosen ist auch die Arbeit „Lepanto“ von Cy Twombly im Obergeschoss in einem eigenen Raum gesondert präsentiert.

Öffnungszeiten:

Täglich außer Montag:
10:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:
10:00 – 20:00 Uhr

Eintrittspreise:

Eintritt regulär: 8 Euro // ermäßigt: 6 Euro
Sonntags: 1 Euro

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen in alle Ausstellungen des Museum Brandhorst keinen Eintritt.


Corona-Update:
Bitte informieren Sie sich auf der → Website des Museum Brandhorst über die aktuellen Bedingungen für den Ausstellungsbesuch und den Ticketkauf.

Kontakt:

Museum Brandhorst
Theresienstraße 35a
80333 München

Telefon: 089 – 23805 2286
E-Mail: info@museum-brandhorst.de

Lesetipps:

Alle aktuellen Ausstellungen im Museum Brandhorst

Weitere Informationen zum Museum Brandhorst


 Weitere aktuelle Ausstellungen in München