);

Neue Heimat

Das Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne zeigt aktuell eine umfassende Ausstellung über die Neue Heimat. Die Neue Heimat war der bedeutendste nichtstaatliche Wohnungsbaukonzert der Nachkriegszeit in Europa. Rund 700 Architekten und Stadtplaner wirkten in der Neuen Heimat und trugen so maßgeblich bei zum städtebaulichen Bild der Nachkriegszeit. Der Zusammenbruch der Neuen Heimat in den 1980er Jahren war ein Schock und das Ende einer Epoche.

Die Ausstellung Neue Heimat (1950 – 1986). Eine sozialdemokratische Utopie und ihre Bauten geht dem Einfluss der Neuen Heimat auf den Städte- und Wohnungsbau auf den Grund und zeichnet ein Bild des Wohnungsbaukonzerns im Kontext der aktuellen Wohnungskrise in den Großstädten.

Eintritt & Öffnungszeiten

Eintrittspreis

10 Euro regulär // 7 Euro ermäßigt

Sonntags beträgt der Eintritt in alle Pinakotheken 1 Euro.

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Öffnungszeiten Pinakothek der Moderne

Täglich außer montags
10:00 – 18:00 Uhr

Donnerstags schließt die Pinakothek der Moderne um 20:00 Uhr.

Der Montag ist der „Ruhetag“ vieler Museen. Es gibt jedoch trotzdem einige Museen, die montags in München geöffnet haben.

Ausstellungsräume des Architekturmuseums in der Pinakothek der Moderne
Die Ausstellung Neue Heimat im Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne geht der Geschichte des Wohnungsbaukonzerns anhand vieler praktischer Beispiele auf den Grund.

Ausstellung Neue Heimat (1950 – 1986). Eine sozialdemokratische Utopie und ihre Bauten

28. Februar 2019 – 19. Mai 2019

Kontakt & Adresse

Pinakothek der Moderne
Architekturmuseum der TU München 
Barerstraße 40
80333 München